Gedeckter Apfelkuchen

In diesem Jahr hat unser kleiner Apfelbaum ziemlich viele Äpfel getragen. Leider fielen viele schon runter, bevor sie richtig groß waren und außerdem hatten sie häufig schon braune Stellen. Also habe ich in den letzten Wochen jeden Sonntag einen Apfelkuchen gebacken – meistens mit Apfelmus. Die Backrezepte nehme ich aus meinem alten Backbuch „Backen macht Freude“. Allerdings wandele ich die Zutaten meistens etwas ab. Aber seht selbst, wie ich den gedeckten Apfelkuchen mache. 

Das Rezept zum Nachlesen und Downloaden gibt es hier:

Gedeckter_Apfel_Rezept.pdf
Download

 

Zum Youtube Video geht es hier:

 

 

Käsestangen – für Picknick und Pause

Egal ob man sich körperlich oder geistig anstrengt, zwischendurch muss eine Pause sein. Muskeln und Gehirn brauchen Energienachschub. Wer zu viel isst, der wird allerdings nicht fit, sondern eher schlapp vom Essen. Kleine Pausensnacks sind hier die Lösung. Das Butterbrot ist zwar eine tolle Idee, aber es geht auch anders, z.B. mit selbstgemachten Käsestangen.

P.S.: Die lassen sich prima einfrieren und passen auch auf ein Party-Buffet

Das Rezept zum Nachlesen und zum Downlaod gibt es hier:  

Käsestangen_Rezept.pdf
Download

Video auf Youtube: 

Kartoffel-Mandel-Hörnchen – für Picknick und Pause

Ob in der Freizeit unterwegs bei Wanderung oder Radtour oder nach langen Schulstunden – egal ob in Präsenzzeit oder vor dem Computer, zwischendurch muss eine Pause sein. Körper und Kopf brauchen Energienachschub. Sich den Bauch vollschlagen ist allerdings keine gute Idee, denn mit vollem Bauch kann man sich nicht nur schlechter bewegen, sondern auch viel schlechter denken. Kleine Pausensnacks sind hier die Lösung. Das Butterbrot ist zwar eine tolle Idee, aber es geht auch anders, z.B. mit selbstgemachten süßen Kartoffelhörnchen.

P.S.: Die lassen sich prima einfrieren.

Das Rezept zum Nachlesen und zum Download gibt es hier:

Kartoffelhörnchen_Rezept.pdf
Download

Video auf Youtube:

 

Flammkuchen mit Spargel grün und weiß

Zum Ende der Spargelsaison gibt es noch mal ein Rezept, dass sich schnell und einfach umsetzen und auch variieren lässt. Wer es lieber vegetarisch mag, der kann den Bacon weglassen. Und wer lieber grünen als weißen Spargel mag, oder beim weißen Spargel vor dem Schälen zurückschreckt, kann auch nur grünen Spargel verwenden, da müssen nur die holzigen Enden abgeschnitten werden.

Das Rezept zum Nachlesen und zum Download gibt es hier:

Rezept_Spargel-Flammkuchen.pdf
Download

Video auf Youtube: 

 

Hermann - Rezepte

Endlich, nach 10 Tagen rühren, rühren, füttern, rühren.... füttern, nun endlich verschenken, backen und genießen. Einige Hermann-Portionen haben nun eine neue Pflegefamilie gefunden, zwei habe ich zur Weiterpflege behalten und zwei Portionen habe ich verbacken. Aus der Vielzahl der Hermann-Rezepte habe ich mich für ein Hermann-Brot und einen Hermann-Schokokuchen entschieden. Beide Rezepte sind mit wenigen Zutaten leicht nachzubacken und sehr lecker. Lasst mich wissen, wen ihr noch mehr Rezeptideen mit Hermann habt.

Hermann - Schokokuchen - Rezept.pdf
Download

Hermann - Brot - Rezept.pdf
Download

 

Hermann – Pflege und Fütterung

Hermann ist ein Weizen Sauerteig. Sauerteig sorgt dafür, dass Brot und Kuchen locker werden, sich Haltbarkeit, Aroma und Geschmack verbessern und außerdem die Backwaren bekömmlicher werden. Roggenteige werden durch Sauerteig überhaupt erst backfähig.

So ein Sauerteig ist so ähnlich wie ein Haustier. Man muss ihn pflegen und füttern, damit die Milchsäurebakterien und Hefen den Teig in Gärung halten. Dabei entsteht das Gas Kohlenstoffdioxid, dass den Teig auflockert. Bei richtiger Pflege kann er eine sehr lange Lebensdauer erreichen.

Alle 10 Tage kann man ihn stückweise verbacken, weiterpflegen und weiterverschenken. Um eine lange Lebensdauer zu erreichen ist es wichtig einige Dinge zu beachten:

Hermann-Teig mag kein Metall! Deshalb nur Schüsseln und Löffel aus   Glas, Holz oder Kunststoff verwenden.

Hermann-Teig gehört unbedingt in den Kühlschrank.

Herman-Teig muss gut verschlossen sein, aber Luft muss entweichen können.

Ein gesunder Hermann-Teig riecht angenehm nach Hefe und ist relativ flüssig. Auf der Oberfläche entsteht Schaum, das ist normal und unbedenklich. Sobald sich Schimmel bildet, muss der Teig entsorgt werden!

Und wenn mal keine Zeit für die Hermann-Pflege ist?

Wenn Urlaub ansteht, oder ihr einfach eine Pause von Hermann braucht, dann könnt ihr in bis zu 3 Monate einfrieren. Dann wieder im Kühlschrank auftauen lassen und wieder mit der Pflege beginnen.

Pflegeanleitung gibt es hier : Hermann - Pflegeanleitung.pdf
Download

Video bei Youtube:

 

 

Hermann – zurück in die 80er

Vor ein paar Tagen hat mich eine Freundin gefragt, ob ich zufällig einen Hermann im Kühlschrank habe. Hermann? An den habe ich ewig nicht gedacht. In den 80er Jahren gab es ständig Hermannkuchen und irgendwie blubberte immer ein Hermann im Kühlschrank und wollte gepflegt und gefüttert werden. Irgendwann war es dann aus mit ihm. Alles aufgegessen, aber irgendwie nie vergessen. Also machte ich mich im World Wide Web auf die Suche nach Hermann und wurde auch schnell fündig. Er hat sogar einen Wikipedia-Eintrag. Hermann ist ein Sauerteig und den Teigansatz dazu herzustellen ist ganz einfach. Man benötigt nur Mehl, Zucker, Wasser Trockenhefe und ….. Zeit

Den Film dazu gibt es auf Youtube:

 

 

Spargelzeit - Spargelrisotto

Spargel besteht zu 92 Prozent aus Wasser und ist mit nur 16 Kilokalorien pro 100 Gramm extrem kalorienarm. Dazu liefert der Spargel noch reichlich Vitamine und Mineralstoffe. Eine durchschnittliche Portion von 500 Gramm Spargel deckt bereits den Tagesbedarf an Vitamin C, Folsäure und ß-Carotin. Außerdem ist Spargel reich an B-Vitaminen, Kalium, Kalzium und Phosphor. Spargel ist aber nicht nur gesund, sondern auch lecker und er lässt sich vielseitig zubereiten. Jetzt im Mai würde normalerweise der Spargelkurs In der Mach-mit-Küche stattfinden. Gemeinsam zu kochen ist aber ja leider in Coronazeiten nicht möglich. Damit ihr trotzdem ein Stück weit erleben könnt, was wir gekocht hätten, zeige ich hier ein paar meiner Spargelrezepte. Den Anfang macht dabei das Spargelrisotto mit grünem Spargel. Viel Spaß beim Nachkochen. Das Rezept zum Spargel-Risotto gibt es hier zum Download.

 

.

 Den Film gibt es auf Youtube

 

 

 

Was haben Gummibärchen und Krautsalat gemeinsam?

Richtig, auf den ersten Blick haben beide nichts gemeinsam. Man muss also etwas genauer hinsehen. Genau das haben wir in der digitalen Kursstunde der Adipositastherapiegruppe „Durch Dick und dünn“,  getan. Erst haben wir uns angesehen, wie man den Zuckergehalt eines Produkts durch die Angaben auf dem Etikett der Verpackung herausfinden kann. Zum einen gibt es das Zutatenverzeichnis. Hier sind alle Zutaten aufgeführt. An der Reihenfolge der Zutaten kann man auch ablesen, was viel und was eher wenig enthalten ist. Ganz vorne steht die Zutat, von der am meisten drin und zuletzt die, die am wenigsten im Produkt ist. Wenn man genauer die Zuckermenge wissen will, muss man in die Nährwerttabelle schauen. Dort steht wie viel Zucker in 100 g enthalten sind. Um die Menge anschaulicher zu machen, kann man dann noch in Zuckerwürfel umrechnen. Ein Zuckerwürfel wiegt 3 g, d.h. man muss die Zuckermenge durch 3 teilen und weiß dann, wie viele Zuckerwürfel in 100 g enthalten sind. Enthält eine Packung mehr oder weniger als 100 g, dann muss man das entsprechend auf die Inhaltsmenge umrechnen. Wir haben uns eine Tüte Gummibärchen und eine Packung Krautsalat angesehen und die Gemeinsamkeit gefunden: beide enthalten mehr als 30 Stücke Würfelzucker. In den Krautsalat gehört der Zucker eigentlich nur als Gewürz, d.h. beim Selbermachen kann man viel Zucker einsparen. Gummibärchen kann man auch ohne oder mit sehr wenig Zucker machen. Schaut doch mal in die Rezepte und die Videos.

Rezept: Gummibärchen
Download

Rezept Krautsalat
Download

 

Diesmal gibt es sogar 2 Videos auf Youtube

 

 

 

 

Virtuelle Kochstunde 

Die Kochstunde für die Kinder und Jugendlichen aus dem Adipositastherapieprogramm "Durch dick und dünn" musste auch diesmal leider wieder wegen Corona ausfallen. Grundsätzlich sind wir mit dem Team zur Zeit zwar mit Telefon- oder Online-Beratung unterwegs, aber online kochen? Da die Kids aber sehr gerne kochen habe ich eine virtuelle Kochstunde - inklusive Gruppenarbeit und kreativem Teil angeboten. Dazu gehörte dann auch ein Video, in dem ich zeige, wie Gemüsebratlinge inklusive Burgerbrötchen, selbstgemachtem Ketchup und falscher Mayonnaise hergestellt werden. Natürlich (fast) alles im Zeitraffer und nicht wirklich professionell gefilmt. Das passende Rezept dazu gibt es hier zum Download

 

und den Film hier auf Youtube

Gemüseburger - der Film

 

 

 

 

Gut durch die Corona-Zeit

Corona zwingt uns ins Homeoffice und ins Homeschooling, Sportvereine und -studios haben geschlossen - der Tagesablauf steht schlichtweg auf dem Kopf und der Kühlschrank ist irgendwie immer greifbar. Jetzt muss man sich wirklich im Griff haben, um nicht allen süßen und herzhaften Snacks zu erliegen. Wenn Langeweile aufkommt, dann wird es erst richtig schlimm! Das das kein Hunger ist, der uns zu Kühl- oder Vorratsschrank führt, dass wissen wir nur zu gut. Manchmal muss man aber daran erinnert werden:

 

 

 

 

 

Hier gibt es das Kühl-/Vorratsschrankschild zum  Download  (A4)  - ausdrucken und an oder in Kühl-und/oder Vorratsschrank hängen.